Kategorien &
Plattformen

Heimat in Bewegung

Heimat in Bewegung
Heimat in Bewegung
© rcfotostock - fotolia.com

Frankfurt ist eine internationale Stadt. Über die Hälfte der Frankfurter*innen haben einen sogenannten Migrationshintergrund. Zu- und Abwanderung, Abschottungs- und Integrationsprozesse kennzeichnen die Stadtgeschichte nicht erst seit den jüngsten globalen Flucht- und Migrationsbewegungen.

Was aber macht das Verbindende in dieser vielfältigen Stadt aus? Wie und in welchen Formen werden Zugehörigkeiten gelebt?

Für manche Menschen bleibt Frankfurt jedoch auch ein Exil in der Fremde. Was kennzeichnet also das Gefühl von Heimat – für die
„Eingeplackten“ sowie für die „Neuankommenden“? Wie verändern sich Begriffe von Zugehörigkeit und Identität in diesen transitorischen Prozessen? Was ist förderlich und was erschwert die Anpassung an eine sich neu bildende Gesellschaftsstruktur und die Identifikation mit ihr?

Dieser Fachtag am 14. Juni 2018 wird einen Blick in die lange Geschichte der Integrations- und Desintegrationsprozesse in Frankfurt werfen. Wir werden die Frage „Wie verläuft gelingende Teilhabe?“ mit Blick auf die bewegte Stadtgeschichte und die aktuellen Herausforderungen der anhaltenden kulturellen Verflechtungen diskutieren.

Weitere Informationen hier. (hk)